Ersttrimesterscreening Hierbei handelt es sich um eine Ultraschalluntersuchung ihres Kindes. Des Weiteren erfolgt eine Abnahme von mütterlichem Blut, um zwei wichtige Laborparameter (freies ß-HCG und PAPP-A) zu bestimmen. Die Unteruschung erfolgt zwischen der 12. und 14. Schwangerschaftswoche. Bei der Ultraschalluntersuchung erfolgt die Bestimmung der Nackenfalte oder auch Nackentransparenz genannt. Mittels moderner Ultraschallgeräte besteht bereits die Möglichkeit nach Fehlbildungen zu suchen. Das Ergebnis der Untersuchung ist eine Risikoberechnung, d.h. wie hoch ist mein Risiko zum Beispiel für eine Trisomie 21. Die Entdeckungsrate liegt bei ca. 90%. Bei der Risikoberechnung wird das Altersrisiko, das Risiko durch die Nackentransparenz und der Laborwerte zusammengefasst. Anhand dieser Werte werden wir dann eventuelle weiterführende Untersuchungen mit Ihnen besprechen.
Ersttrimesterscreening
Osnabrücker Str.1, 48529 Nordhorn, Tel. 05921-77077, Fax 05921-899898   
Ersttrimesterscreening Hierbei handelt es sich um eine Ultraschalluntersuchung ihres Kindes. Des Weiteren erfolgt eine Abnahme von mütterlichem Blut, um zwei wichtige Laborparameter (freies ß-HCG und PAPP-A) zu bestimmen. Die Unteruschung erfolgt zwischen der 12. und 14. Schwangerschaftswoche. Bei der Ultraschalluntersuchung erfolgt die Bestimmung der Nackenfalte oder auch Nackentransparenz genannt. Mittels moderner Ultraschallgeräte besteht bereits die Möglichkeit nach Fehlbildungen zu suchen. Das Ergebnis der Untersuchung ist eine Risikoberechnung, d.h. wie hoch ist mein Risiko zum Beispiel für eine Trisomie 21. Die Entdeckungsrate liegt bei ca. 90%. Bei der Risikoberechnung wird das Altersrisiko, das Risiko durch die Nackentransparenz und der Laborwerte zusammengefasst. Anhand dieser Werte werden wir dann eventuelle weiterführende Untersuchungen mit Ihnen besprechen.
Ersttrimesterscreening
Osnabrücker Str.1, 48529 Nordhorn, Tel. 05921-77077, Fax 05921-899898